Howto – Facebook-Unternehmensseite

Eine der wichtigsten Social Media Maßnahmen, die vor allem zur Steigerung der Unternehmens- /Markenbekanntheit und Verbesserung der externen Unternehmenskommunikation eingesetzt werden kann, stellt die Facebook-Unternehmensseiten dar.

Wie richte ich die Facebook-Unternehmensseite oder auch eine so genannte “Fan-Page” ein?

1.1 Kategorie wählen:
Nach dem Login auf Facebook müssen Sie folgende URL aufrufen:
http://www.facebook.com/pages/create.php

Facebook-Unternehmensseiten-Kategorien

Für Unternehmen interessante Kategorien:

  • “Lokales Unternehmen oder Ort” für regionale Unternehmen
  • “Unternehmen, Organisation oder Institution” für Unternehmen ohne regionalen Bezug / Global Players
  • “Marke oder Produkt” für Ihre Produkte oder Marke

Nachdem Sie die passende Kategorie gewählt haben, werden Sie aufgefordert einige Angaben zum Sitz des Unternehmens zu machen. Im nächsten Schritt sollten Sie einen passenden Namen für Ihre Unternehmensseite wählen. Empfehlenswert ist hier der Name des Unternehmens und für vorhandene Tochterunternehmen die Ergänzung des jeweiligen Landes/ Ortes. (Bsp. Firma, Firma ESP, Firma FRA, Firma BRA, usw.)

1.2 Sichtbarkeit deaktivieren:
Beachten Sie, dass die Unternehmensseite standardmäßig auf öffentlich eingestellt ist. Zur Bearbeitung und zum Ausfüllen der Daten haben Sie die Möglichkeit über den Button “Seite bearbeiten” (oben rechts), die Sichtbarkeit zu aktivieren bzw. deaktivieren:

Sichtbarkeit Fanpage Facebook

1.3 Info bearbeiten:
Im nächsten Schritt sollten Sie die möglichen Angaben im Reiter “Info” ausfüllen. Hierzu gehört das Gründungsjahr, eine kurze Unternehmensübersicht, Unternehmensbeschreibung, E-Mail-Adresse und Webseiten. Laden Sie auch Ihr individuelles Firmenlogo bzw. Produktbild hoch. Besonders empfehlenswert ist hierbei die Auflösung von 180px x 520px.
Behalten Sie beim Verfassen von Texten in Social Media auch immer im Hinterkopf, dass Sie die unternehmensspezifischen Keywords verwenden, um eine größere Wirkung auf Suchmaschinen zu erhalten.

1.4 XFBML-Reiter:
Durch die Integration der “Static XFBML” Anwendung können Sie beliebige Reiter ergänzen und diese mit individuell gestalteten Inhalten füllen. Diese Reiter erlauben Ihnen die Einbindung von HTML, CSS, XFBML uvm. Auch interaktive Flash-Elemente können eingebunden werden und zur Attraktivität des Facebook-Auftritts beitragen.

Kurze Beschreibung:
1.4.1 Hinzufügen der Anwendung:
– Diese URL aufrufen: http://apps.facebook.com/static-xfbml
– Zulassen der Anwendung
– Unternehmensseite auswählen, auf welcher die Anwendung genutzt werden soll

1.4.2 Name des Reiters ändern:
– Gehen Sie auf ihre Facebook-Seite
– Klicken Sie oben rechts auf “Seite bearbeiten” -> Anwendungen
– Unter den aufgelisteten Anwendungen müsste sich nun auch “Static XFBML : Custom Tab Builder” befinden
– Klicken Sie an dieser Stelle auf “Einstellungen bearbeiten”, um den Namen des Reiters anzugeben (siehe Screenshot)

Name des Reiters ändern

 

1.4.3 XFBML-Reiter bearbeiten:
– Klicken Sie oben rechts auf “Seite anzeigen”, um zurück zur Seitenansicht zu gelangen
– Klicken Sie auf den neu erstellten Static-XFBML Reiter (bitte Geduld haben – die Anwendung lädt etwas länger)
– Bearbeiten Sie den Reiter nach Ihren Wünschen.

Static XFBML Anwendung Screenshot

1.5 Veröffentlichen Sie Ihre Facebook-Seite:
Falls Sie in Schritt 1.2 die Sichtbarkeit der Seite deaktiviert haben, können Sie dies an dieser Stelle rückgängig machen und somit die Seite veröffentlichen.

1.6 Vanity-URL:
Sobald die Seite mehr als 25 “Gefällt mir” Angaben hat, können Sie eine so genannte “Vanity URL” anfordern.

Ein Beispiel ist diese URL:
http://www.facebook.com/NextWebGeneration

Die zusätzlichen Parameter in der URL fallen weg und das Unternehmen erhält eine saubere, werbefähige URL. Da Social Media Marketing eine crossmediale Marketingform darstellt, ist die Vanity-URL eine notwendige Maßnahme, um auch in den klassischen Medien (Kataloge, Produktbeschreibungen, usw.) auf die Social Media Angebote aufmerksam machen zu können.

Die URL zur Einrichtung der Vanity-URL finden Sie hier:
http://www.facebook.com/username/

 

Tipp 1:
Für globale Unternehmen ist es von Vorteil, wenn diese für jede Tochterfirma eine individuelle Unternehmensseite erstellt. Die Unternehmensseite kann so für alle Sprachen als Kundenservice-Kanal eingesetzt werden und die Auswirkungen auf Suchmaschinen wird im positiven Sinne gesteigert.

Tipp 2:
Unternehmen sollten generell für ihre Produkte, zumindest für die Hauptprodukte, eine Facebook-Produktseite (Kategorie “Marke oder Produkt”) anlegen. Durch Integration eines XFBML-Reiters kann für diese Produkte eine speziell angepasste Product-Microsite eingebunden werden. Das bedeutet also, dass das Unternehmen auf Facebook eine detaillierte Darstellung des Produktes unterbringen kann und damit auch in den Webshop verweisen kann.

Tipp 3:
Sobald Unternehmensseiten und Produktseiten angelegt wurden, sollten die eigenen Mitarbeiter zur Teilnahme aufgefordert werden. Beispielsweise kann durch das Intranet, Flyer, Plakate und gezielte Mundpropaganda auf die neuen Angebote aufmerksam gemacht werden. Desto mehr eigene Mitarbeiter an der Kommunikation in den verschiedenen Auftritten teilnehmen, umso höher ist die Chance potenzielle Kunden zu erreichen.

Share and Enjoy

About Author: Next Web Generation

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *